Gesundheit stand im Mittelpunkt – Betriebsfest bei Meyer logistics

eingetragen in: Allgemein | 0

Nach dem großen Interesse der Mitarbeiter im vergangenen Jahr hatte das diesjährige Betriebsfest bei der Schiefbahner Firma Meyer logistics GmbH wieder ein Schwerpunkt-Thema – im Fokus standen die private Gesundheitsförderung und betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM).

Die Firmenleitung und Personalleiterin Karin Weege hatten die 2016 begonnene Zusammenarbeit mit dem Willicher Fitness- und Gesundheitsstudio Halle 22 fortgesetzt – mit einem breiten Angebot: Traditionell ist das Betriebsfest ein Familienfest für alle Mitarbeiter und ihre Angehörigen. Die Angebote für Kinder und Erwachsene zielten auf Beweglichkeit – von der aufblasbaren Kletterwand mit breiter Rutsche über eine Torwand bis zu Geschicklichkeits-Fahrrädern (Jux-Bike-Parcours). Tobias Möcking, in der Halle 22 verantwortlich für das Thema BGM, und sein Team hatten zudem einen Info-Stand mit „Battle Rope“ und Thera-Bändern als Übungsgeräten aufgebaut. Das Rope gehört zum Bereich des „functional trainings“ – und wer es ausprobierte, merkte schnell, wie lang eine Minute sein kann, wenn man versucht, zwei schwere Taue in Schlangenlinien von oben nach unten zu bewegen. Für die zehn Besten hatte die Halle 22 einen 50 Euro-Gutschein für ein Training mit einem Personal Trainer, einen Fitness-Check und einmalige Nutzung der Sauna- und Wellnessangebote gestiftet. Die Trainer Verena Braunöhler und Pascal Coenen hatten zudem in einem Seitenraum einen Cardio-Scan aufgebaut, in dem jeder seine Herzbelastung und seinen Stresslevel messen lassen konnte. Die Termine hierfür waren zügig ausgebucht, gut besucht waren auch zwei Vorträge zu den „größten Ernährungsirrtümern“. Außerdem boten die Trainer ein Entspannungs- und Faszientraining an – ebenfalls an zwei Terminen.

Personalleiterin Karin Weege, die bei Meyer logistics mit der Geschäftsführung das Thema „betriebliches Gesundheitsmanagement“ betreut, war am Ende des Tages zufrieden mit der Resonanz bei den Mitarbeitern, Man könne sich zwar immer mehr Beteiligung wünschen, „aber der Ansatz zur Gesundheitsförderung durch die Betriebsleitung ist seit dem Betriebsfest 2016 auf Akzeptanz gestoßen. Ich freue mich, dass unsere Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung von immer mehr Mitarbeitern angenommen werden“, so Weege.

Neben den Themen-Angeboten gab es Kutschfahrten durch Schiefbahn, außerdem wurde auf dem Betriebsgelände gegrillt und die Kinder konnten zwei Lkw besichtigen, in denen ihre Väter sonst unterwegs sind.

„Wir werden auch in der zweiten Jahreshälfte wieder Veranstaltungen zum Thema Gesundheitsförderung anbieten“, kündigten die Geschäftsführer Ira Meyer und Michael Meyer-Lingen zum Abschluss an.

 

Das „Battle Rope“ kann nach einer Minute Training eine ganz schön anstrengende Sache sein – das erlebte Mitarbeiter Marcel Spitz am eigenen Leib. Trainer Tobias Möcking (Halle 22) stoppt die Zeit.

 

Ein Hinweis für die Redaktionen: Bei Fragen bitte folgende Nummer anrufen: Tel.: 02154/48 67 10 (Nadia Joppen) oder Handy 0170 833 42 43.