Azubis beraten Schüler/-innen – ein guter Austausch

eingetragen in: Allgemein | 0

„Es war für unsere Auszubildenden eine gute Gelegenheit, ihre Erfahrungen aus der bisherigen Tätigkeit zu reflektieren und sie an die Schüler/-innen weiter zugeben“ – Karin Weege, Personalleiterin bei Meyer logistics in Schiefbahn, zieht eine zufriedene Bilanz der Beteiligung des Unternehmens am Berufsinformationstag der Stadt Willich.

Berufskraftfahrer-Azubi Patrick Splinter sowie Tobias Küsters, Patrick Schneider und Lea Herbig (Ausbildung zu Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen) hatten gemeinsam mit Ausbilderin Lisa Nysen, Speditionsleiter Stefan Flatters und Karin Weege über den Tag hinweg mit vielen Willicher Schülern gesprochen. Die Meyer-Azubis hatten ihnen erklärt, welche Tätigkeiten sich hinter dem jeweiligen Berufsabschluss verbergen und wie die Ausbildung bei dem Schiefbahner Unternehmen abläuft. Die Unternehmensführung hatte gezielt darauf gesetzt, dass junge Leute mit jungen Leuten sprechen, „das ist viel authentischer als ein Vortrag, den etwa ein Mitarbeiter der Personalabteilung hält“, meinte Karin Weege.

Die Meyer-Azubis wiederum fanden es „ziemlich cool“, dass ihre Erfahrungen bei der Veranstaltung gefragt waren. Ihre Erkenntnis: Die Schüler/-innen befanden sich in ganz unterschiedlichen Stadien der Berufsfindung: Einige waren noch vollkommen unentschlossen, einige hatten schon sehr präzise Pläne und Ideen, wie ihr gesamtes berufliches Leben ablaufen könne – bis hin zu der Frage, wie sie ihre Arbeitsleistung noch vor der Verrentung einsetzen können.

Neben den Gesprächen gab es „Kino im Lkw“ – den Info-Kurzfilm „Mach was Abgefahrenes“ des Speditionsverbandes - und Informationsmaterial für zuhause zum Nachlesen. Das Unternehmen informiert über die Ausbildungsmöglichkeiten und Praktikumsplätze in folgenden Berufsbildern:

• Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung

• Berufskraftfahrer/-in

• Fachlagerist/-in

• Fachkraft für Lagerlogistik

• KFZ-Mechatroniker/-in